Empowerment ist eine Bewegung, die alle Unternehmen früher oder später erfassen wird. Warum? Märkte und Kunden sind inzwischen so komplex, dass die Führung nicht mehr alles alleine entscheiden kann. Außerdem werden Beschäftigte selbstbewusster, denn sie wollen sich entfalten und selbstbestimmt arbeiten. Empowerment ist die Wurzel von Selbstorganisation: Es erteilt Beschäftigten und Teams eine „Vollmacht“.

Als Führungskraft können Sie diese Entwicklung aufgreifen, indem Sie einerseits „loslassen“ und andererseits die Essenz von Empowerment anwenden.

Empowerment entfaltet intrinsische Motivation

Führungskräfte werden zukünftig erfolgreich sein, wenn sie das emotionale Konzept der intrinsischen Motivation verstehen und es auf Teams und Beschäftigte anwenden können. Die Zutaten für dieses Konzepts sind:

  • der Glaube daran, dass jede(r) gesunde Beschäftigte intrinsisch motiviert ist, und ein konstruktiver Blick auf Menschen und ihre Potenziale,
  • die Bereitschaft, das Arbeitsumfeld individuell anzupassen, denn die Mitarbeiter*in lässt sich nicht ändern,
  • ein möglichst bewertungsfreier Blick auf die Mitarbeiter*innen, sowie
  • die Fähigkeit, individuell unterschiedliche Bedürfnisse zu erkennen und ihnen Raum zu geben.

Empowerment bedeutet, anders zu denken. Sie denken in Motiven, also in Antrieben statt in Anreizen. Statt Kundenorientierung leben Sie Kundenzentrierung: Wenn Sie begeisterte Kunden haben wollen, dann sollten Sie auf deren individuelle Motivation eingehen. Und wenn Sie Teamarbeit als „konzertierte Aktion“ erleben, die wirksam Einfluss nimmt, ist das vielleicht das beste Zeugnis für gelungenes Empowerment.

Empowerment kann Sinn stiften

Meaning is the new money: Wenn Empowerment gelingt, dann erleben Beschäftigte und Teams Sinn. Antonovsky nennt das Kohärenzgefühl: Individuelle Motivation kann sich entfalten, weil das Arbeitsumfeld passt, die Beteiligung stimmt und Autonomie erlebt wird. So erleben Sie Selbstwirksamkeit – im besten Falle sogar Flow.

Wir laden Sie ein, sich die beiden folgenden Videos anzuschauen. Danach haben Sie die emotionale Essenz von Empowerment verstanden.

Die komplementären Kräfte von Empowerment
Unterschiedlichkeit mit Motivquadraten managen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie den Weg des Empowerments gehen möchten. Wir haben den Schlüssel zur intrinsischen Motivation und wissen, wie man der Vielfalt in Teams eine kraftvolle Richtung gibt.