Wenn Sie Empowerment praktizieren wollen, dann sind die ilea Verhaltenskarten Ihr idealer Begleiter. Mit den Karten können Sie aus beobachtbarem Verhalten auf die intrinsische Motivation Ihres Gegenübers schließen, also auf dessen emotionale Antriebsstruktur. Insbesondere starke Motivausprägungen Ihres Gegenübers können Sie spielerisch entdecken. Auf dieselbe Weise können Sie Ihre eigene Motivation erforschen.

Mit den Verhaltenskarten Diversity managen

Weiterhin geben Ihnen die Verhaltenskarten konkrete Tipps zum Umgang mit möglichen eigenen „blinden Flecken“. Die liegen in starken Motivausprägungen verborgen und können zu Abwertungen Ihres Gegenübers führen. Die beschriebenen Verhaltensweisen machen also Unterschiedlichkeiten zwischen Menschen bewusst, die in ihrer spezifischen Motivation, in ihrer Emotionalität begründet sind. Diese Unterschiedlichkeiten wirken unabhängig von äußeren Merkmalen und gängigen Einordnungen. Somit können Sie mit den Verhaltenskarten wirksam Diversity managen.

Die ilea Verhaltenskarten – knapp und knackig erklärt

Wie die Karten aufgebaut sind

Wir alle teilen dieselben wissenschaftlich erhärteten Grundmotive, haben aber individuell unterschiedliche Motivausprägungen. Eine Ausprägung lässt sich als Mischungsverhältnis von je zwei komplementären Grundmotivpolen beschreiben. Jede Karte beschreibt typische Verhaltensweisen zu einem dieser Pole. Schauen Sie sich beispielsweise die 8 Polqualitäten von vier Grundmotiven an:

Vier beispielhafte Grundmotive: Motivpole und ihre Werte

Je stärker Ihre Motivausprägung an einem dieser Pole liegt, desto eher werden Sie sich in den Inhalten der entsprechenden Karte wiederfinden. Jede Karte beschreibt typisches Verhalten aus vier Sichtweisen, und zwar je zwei zur eigenen Wirkung und zur Beziehung mit anderen:

  • Was mich ausmacht
  • Woran mich andere erkennen
  • Wie ich behandelt werden möchte
  • Was Menschen mit entgegengesetzter Motivausprägung von mir brauchen
Verhaltenskarten

Vorder- und Rückseite der Verhaltenskarte zum grünen Grundmotiv-Pol Beziehung

Das Kartenset ist also komplementär – zwei gegensätzliche Pole je Grundmotiv – und systemisch – Verhalten aus verschiedenen Perspektiven – aufgebaut. Mit dem Kartenset lernen Sie daher spielerisch, Empowerment zu praktizieren.

Nutzenaspekte der ilea-Verhaltenskarten

Die Karten helfen jedem dabei, sich selbst und seine intrinsische Motivation zu verstehen, und seinen Umgang mit anderen Menschen zu verbessern. Als Führungskraft, Team- oder Projektleiter werden Sie darüber hinaus mit den Verhaltenskarten Ihre Arbeitsbeziehungen empowern können. Die ilea Verhaltenskarten lassen sich außerdem prima in Coachings einsetzen.

Hier die wesentlichen Nutzenaspekte:

  • Sie lernen durch Beobachten von Verhalten, wie unterschiedlich Menschen motivational „ticken“.
  • Sie entwickeln ein Verständnis für Grundmotive und ihre komplementären Qualitäten.
  • Die Verhaltenskarten geben Ihnen weiterhin konkrete Handlungsanleitungen für Empowerment.
  • Selbstreflexion: Sie können sich eigene blinde Flecken bewusst machen.

Nutzen Sie unser Angebot rechts oben und testen Sie kostenlos und unverbindlich die Verhaltenskarten anhand der Anleitung.

Entdecken Sie über Verhalten starke Motivausprägungen bei sich und anderen. Tauchen Sie mit den ilea Verhaltenskarten spielerisch in die faszinierende Welt der intrinsischen Motivation ein. Erforschen Sie, was Menschen antreibt, reflektieren Sie sich selbst, und machen Sie Diversity transparent.

Verhaltenskarten-Set kaufen