Sinn finden, Sinn stiften

Sinn finden – Sinn stiften

Früher diente das Arbeiten hauptsächlich dazu, Geld zu verdienen. Unser Wohlstand ist gestiegen, sodass das Einkommen oft nicht mehr das Wichtigste an der Arbeit ist. Daher suchen inzwischen immer mehr Menschen auch Sinn in ihrer beruflichen Beschäftigung. Dies betrifft insbesondere die Generation Y.

Beschäftigte wollen Sinn finden

Menschen wollen in ihrer Arbeit einen Sinn finden. Sie wollen merken, dass ihr Engagement nicht umsonst ist. Das Problem: Sinn kann man nicht machen, kaufen oder lernen, sondern es eine emotionale Erfahrung, ein individuelles Erleben. Daher ist der Frage nach dem Sinn mit dem Verstand nicht beizukommen. Entweder fühlt sich unser Tun als sinnvoll an oder nicht.

Wie Untersuchungen der Sinnforscherin Tatjana Schnell zeigen, vermag etwa ein Drittel von uns in seinem Dasein keinen tieferen Sinn zu entdecken. Bei jungen Menschen ist es gar die Hälfte, die ihr Leben als nicht sinnvoll erfährt. Damit verbunden ist das Gefühl, das eigene Leben wenig kontrollieren zu können. Solche Menschen engagieren sich wenig für die eigenen Belange oder die der anderen. Sinnerleben beeinflusst also Performance und Produktivität.

Wie können Führungskräfte und Mitarbeiter Sinn finden? Darauf haben wir eine überzeugende Antwort. In nur zwei Coaching-Schritten können wir einen ganz individuellen Sinnkompass erstellen.

  • Schritt 1: Wir analysieren die individuelle Motivation mithilfe eines Tools wie der MotivStrukturAnalyse MSA®, dessen Auswertung wir dem Coachee in einem Gespräch erläutern.
  • Schritt 2: In einem zweiten Coaching ermitteln wir mithilfe des MSA-Tools Sinnkompass die Rangreihe seiner Motivausprägungen. Sie gibt Aufschluss über das individuelle Sinnerleben des Coachees. Unser Vorgehen steht im Einklang mit den Forschungsergebnissen von Tatjana Schnell. Mit dem Ergebnis können wir dem Coachee überzeugende Antworten geben, wie er Sinn in der Arbeit finden kann.

Arbeit sollte sinnstiftend sein

Arbeitskräfte werden knapper am Markt. Ihre Mitarbeiter sollten Sie gut an Ihr Unternehmen binden. Deshalb wird es für Sie als Unternehmer wichtiger, das Arbeiten und Ihre Mission sinnstiftend zu gestalten. Mitarbeiter wollen sich bei ihren Aufgaben als selbstwirksam erleben. Sie wollen erleben, einen Beitrag für „das große Ganze“ zu leisten. Sie möchten ihrem eigenen Wesen in der Arbeit nahe kommen. Denn sie leisten gerne, wenn sie ihr Arbeiten als sinnstiftend erleben. Was Ihre Führungskräfte dazu tun können? Die Mitarbeiter-Bedürfnisse nach Bindung, Autonomie und Kompetenzerleben bedienen.

Es gibt einen weiteren Weg, wie Sie mit Ihrem Unternehmen Sinn stiften können: Sie können Ihre Führung zusammen mit den Mitarbeitern Unternehmenswerte erarbeiten lassen. Da kann sich das Gros der Beschäftigten mit den Werten identifizieren. Durch ihre Arbeit und die Unternehmensprodukte zu einer besseren Welt beizutragen, das beflügelt viele Mitarbeiter. Dadurch ernten Sie eine zufriedene Belegschaft, die gerne und hoch produktiv arbeitet.

Das Thema Sinn wird damit zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. In Kooperation mit starken Partnern bieten wir Unternehmen und Teams effektive Wege an, mehr Sinn in Ihr Unternehmen zu tragen.